Voller Energie – Sievershütten und Stuvenborn gehen voran!!

Der CDU Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck (links) und  der CDU Kreistagsabgeordnete Torsten Kowitz  laden zum energiepolitischen Dialog ein,

Die Gemeinden Sievershütten und Stuvenborn haben gemeinsam schon viele Dinge auf den Weg gebracht. Sportverein, Multifunktionshalle, Kindergarten, Schule, Lebensmittelmarkt – um nur einige Beispiele zu nennen. Mit den von beiden Gemeinden initiierten Dorfentwicklungskonzepten folgt der logisch nächste Schritt. Unter Bewahrung der Besonderheiten der jeweiligen Gemeinden gilt es, die Kooperation weiter auszubauen. Dazu gehören Ausbau von Kindergarten und Schule ebenso wie ein interkommunales Gewerbegebiet im Schnittbereich der Gemeinden. Die Pläne sind allerdings noch deutlich ambitionierter: In einer gemeinsamen Sitzung haben sich die CDU-Fraktionen aus Stuvenborn und Sievershütten auf die Fahnen geschrieben, die Energieversorgung der Gemeinden autark zu gestalten. Sievershütten und Stuvenborn sollen mittelfristig ihre eigene Energie in Form von Strom und Wärme selbst produzieren. Davon soll jeder einzelne Bürger über stabile und günstige Energiekosten profitieren können. Und besonders wichtig: es soll ein Beitrag zum aktiven Umweltschutz geleistet werden. Die Energiewende kann nur gelingen, wenn wir selbst einen Beitrag dazu leisten!

Die CDU-Fraktionsprecher Jürgen Sievers (Sievershütten) und Holger Dreyer(Stuvenborn) haben zu diesem Zweck eine ständige Arbeitsgruppe eingerichtet. Technische Optionen sollen ebenso geprüft werden wie auch unterschiedliche Fördermöglichkeiten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jetzt anmelden zum Frühstücksseminar – Umgang mit Populisten

Jetzt anmelden: info@cdu-segeberg.de oder 04551-9082277

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mehr Landesmittel für den Ausbau der Kinderbetreuung im Kreis Segeberg

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Das Land stellt dem Kreis Segeberg 2.530.515 Euro für den Ausbau von Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege bereit.

Zum Landesinvestitionsprogramm 2019-2022 des Landes Schleswig-Holstein zum Ausbau von Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann aus dem Kreis Segeberg:

„Wir freuen uns sehr, dass es wieder gelungen ist ein Investitionsprogramm zum Ausbau von Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege aus dem IMPULS-Sondervermögen auf den Weg zu bringen. Der Kreis Segeberg profitiert mit 2.530.515 Euro und bekommt damit knapp 10 Prozent der landesweit zur Verfügung stehenden Mittel“, so der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg.

„Mit diesem Programm wollen wir die Betreuungsangebote für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege bedarfsgerecht ausbauen. Eine Förderung ist für Neubau-, Ausbau-, Umbau-, Sanierungs- Renovierungs- und Ausstattungsinvestitionen möglich, die der Schaffung oder Ausstattung zusätzlicher Betreuungsplätze dienen“, erklärt die kita-politische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann aus Norderstedt.

„Die Landesmittel können für Maßnahmen verwendet werden, die innerhalb des Bewilligungszeitraums, also in der Zeit vom 01.07.2018 bis zum 31.12.2021, abgeschlossen werden. Mit diesem Programm stärken wir den Ausbau vor Ort und damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so Plambeck und Rathje-Hoffmann abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |