Bericht vom  Neujahrsempfang der Gemeinde Stuvenborn am 12. Januar 2020

Text und Foto Torsten Kowitz

Bericht vom  Neujahrsempfang der Gemeinde Stuvenborn am 12. Januar 2020

Der Bürgermeister Rainer Ahrens (CDU) hat auch in diesem Jahr wieder alle Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang mit einem bunten Programm aus aktuellen Nachrichten aus der Gemeindepolitik, Ehrungen verdienter Mitbürgerinnen und Mitbürger und einer tollen musikalischen Untermalung eingeladen.

Vorsitzender des Finanzausschusses Florian Dreyer (CDU)

Im Jahr 2019 waren unsere wesentlichen Aufgabenbereiche die Beratung des Haushaltes. Themen waren in diesem Jahr der Erwerb des Grundstückes für das Baugebiet „Ruhlowiese“ und die zugehörigen Erschließungskosten, sowie der Erwerb des Grundstückes „Kalte Weide“ für einen möglichen Feuerwehrneubau.

Stuvenborn hat für 2019 erneut einen ausgeglichenen bzw. leicht positiven Haushalt beschlossen und erreicht. Der Finanzausschuss plant für 2020 Einnahmen in Höhe von ca. 1,3 Mio. €. Wir liegen damit in etwa auf Vorjahresniveau mit dem Ziel, erneut einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Die Einnahmen stammen überwiegend aus Steuern und Abgaben. Den größten Anteil der Ausgaben bilden verpflichtende Transferausgaben wie Amts-, Kreis- und Schulumlagen in Höhe von ca.  900.000 €, sodass der eigentliche finanzielle Spielraum der Gemeinde begrenzt ist.

Wir verfolgen das Ziel, unsere Gemeinde interessant und attraktiv für die Bürger zu gestalten. Um dies gesamtheitlich zu planen, wurde ein Ortsentwicklungskonzept erarbeitet. Die Umsetzung der einzelnen Projekte hieraus werden wir die nächsten Jahre vorantreiben, die Realisierung jedoch immer im Rahmen der aktuellen finanziellen Möglichkeiten entscheiden.

Aufgrund der aktuell weiterhin guten konjunkturellen Lage mit den damit verbundenen hohen Einnahmen für die Gemeinde und der verantwortungsvollen und nachhaltigen Arbeit der letzten Jahre ist die finanzielle Situation der Gemeinde Stuvenborn gut.

Wir werden im Finanzausschuss auch weiterhin die Einnahmen und Ausgaben sehr genau im Blick haben, damit die aktuell solide finanzielle Lage der Gemeinde auch zukünftig Bestand hat.

Vorsitzender Planungs- und Bauausschusses Holger Dreyer (CDU):

Im vergangenen Jahr hat der Planungs- und Bauausschuss unter anderem folgende Sachgebiete weiterentwickelt und erarbeitet:

Für das Neubaugebiet „Ruhlowiese“ wurde im letzten Jahr der Bebauungsplan komplett entwickelt und zum Abschluss gebracht. Nunmehr steht die Ausschreibung für die Erschließungsmaßnahme bevor. Wir hoffen, dass noch in der ersten Jahreshälfte mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Eine Vergabe der Grundstücke ist bisher nicht erfolgt. Ebenso ist auch noch kein Preis kalkuliert worden, da die Kosten der Erschließung noch nicht feststehen. Eine Vergaberichtlinie für die Grundstücke wird dann seitens der Gemeinde erarbeitet.

Der Bebauungsplan für das Grundstück „Neubau Feuerwehr“ wurde weiterentwickelt. Ein Bau dieser Größe ist nur mit Zuschüssen zu realisieren. Hier ist die Gemeinde laufend tätig, um geeignete Konzepte zu realisieren. Derzeit wird versucht, den Rettungsdienst mit in das Objekt zu holen. Nach erster Zustimmung wird dort noch eine genauere Prüfung vorgenommen. Wir erwarten im ersten Quartal eine Entscheidung. Ferner ist auch vorgesehen, einen Jugend- Allzweckraum zu planen, um hier in erster Linie für die Landjugend einen Aufenthaltsraum zu schaffen.

Die Gemeinde hat zusammen mit der Firma CIMA und der Stuvenborner Bevölkerung ein Ortsentwicklungskonzept entwickelt. Dieser Plan ist eine wichtige Voraussetzung, um an Zuschüsse für verschiedenste Projekt zu kommen. Dieses Leitbild für die Gemeindeentwicklung der nächsten 15 Jahre wurde auf dem Neujahrsempfang von der CIMA vorgestellt.

Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Soziales, Jugend und Sport Thorben Gerth (CDU)

Am 23. März fand unser alljährlicher Dorfputz statt mit einer großen Beteilung der Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr und den Bürgerinnen und Bürgern Stuvenborns. Im Anschluss gab es ein nettes Zusammensein mit Getränken und Suppe, die der Landgasthof „Goldener Hahn“ gespendet hat.

Am 14. September haben wir unser 5. Oktober-Dorffest gefeiert. Dieses Fest hat sich gut etabliert und war sehr erfolgreich. Die Gäste konnten sich im Bullriding oder im Nagelschlagen messen, was für eine Menge Spaß sorgte. Unser Motto bei diesem Fest lautet immer: „Von Stuvenbornern für Stuvenborner“, was sich auch in der guten Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Firmen widerspiegelt.

Unser alljährliches Laubharken der Gemeindevertreter und Ausschussmitglieder fand in diesem Jahr recht spät am 07.12.2019 statt, da die Blätter nicht fallen wollten. Auch hier war die Beteiligung gut und hinterher gab es ein nettes Beisammensein mit Suppe vom Landgasthof „Goldener Hahn“.

Ehrungen

Frau Christa Koslowski engagiert sich seit 10 Jahren im DRK- Ortsverein Kisdorf als Betreuerin für Stuvenborn und Sievershütten mit liebevollen Besuchen bei unseren älteren Mitmenschen. Seit 2003 ist sie außerdem in der ambulante DRK- Hospizgruppe Henstedt- Ulzburg tätig und begleitet hier Sterbende und ihre Angehörigen mit viel Einfühlungsvermögen. Hier arbeitet sie auch im Trauer-Café mit, wo sich monatlich Trauernde treffen können. Darüber hinaus unterstützt Frau Koslowski Flüchtlinge in unserer Gemeinde, indem sie ihnen die deutsche Kultur näherbringt und Unterstützung bei Behördengängen anbietet.

Herr Jens Göttsch ist seit vielen Jahren 1. Sportleiter der Schützengilde „Goldener Hahn“ in Stuvenborn und somit verantwortlich für das Planen von Vereinsmeisterschaften, Aufstellen von Mannschaften für Wettkämpfe in ganz Schleswig- Holstein und die Betreuung der Schützinnen und Schützen. Er begleitet die Stuvenborner Schützen bei allen Wettkämpfen, bis hin zur Deutschen Meisterschaft und ist für sie immer eine verlässliche Stütze. Weiterhin plant er auch das jährliche Pokalschießen in unserem Vereinshaus, das durch den hohen Bekanntheitsgrad der Stuvenborner Schützen selbst von Vereinen außerhalb von Schleswig-Holstein gern besucht wird. Jens Göttsch stellt das Bestehen und die sportliche Relevanz unseres Schützenvereines sicher.

Vielen Dank auch an Karl- Heinz (Charly) Hübner für die Moderation des Neujahrsempfangs und an Anna Hinrichsen für die großartige musikalische Untermalung am Klavier mit Gesang.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Das Land hilft den Kommunen einfach und sicher Feuerwehrfahrzeuge zu kaufen

Ole-Christopher Plambeck MdL

Zum Pilotprojekt des Landes Schleswig-Holstein zur Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Segeberg, Ole-Christopher Plambeck:

„In den letzten Jahren ist das Vergaberecht immer komplexer geworden. Viele Kommunen stehen dabei vor einer großen Herausforderung. In der Vergangenheit hatte es insbesondere bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeuge große Probleme gegeben. Ausschreibungen waren fehlerhaft und Zuschüsse mussten teilweise zurückgezahlt werden. Insbesondere auch im Kreis Segeberg waren einige Kommunen betroffen. Derzeit sind deswegen auch noch Gerichtsverfahren anhängig“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg.

„Besonders freut es mich daher, dass das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein nun ein Pilotprojekt auf den Weg gebracht hat, um Kommunen bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen zu unterstützen. Denn alleine können die Kommunen die Anforderungen oft nicht schaffen“, so Plambeck.

„Den Kommunen wird eine rechtssichere, vergaberechtskonforme Beschaffung garantiert, ohne dass sie selbst Zeit und Geld für das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren investieren müssen. Das Innenministerium übernimmt sämtliche Kosten, die durch die ausführenden Partner GMSH und KUBUS anfallen. Für die Kommunen wird das eine große Hilfe sein“, freut sich Plambeck.

„Dieses Verfahren gilt für das Löschgruppenfahrzeug 10 und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10 nach schleswig-holsteinischem Standard. Kommunen können bis zum 30.06.2020 ihr Interesse an dem Verfahren bei der GMSH bekunden“, so Plambeck abschließend.

(Kontakt GMSH: E-Mail an: denise.plath@gmsh.de)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wohin im neuen Jahr

Wir sehen uns 2020

 


Veröffentlicht unter Allgemein |